Machen Sie den Häusern schöne Augen

Fenster haben den Zweck, natürliches Licht in Gebäude zu lassen und gleichzeitig das Innere der Gebäude vor den Einflüssen der Witterung abzuschirmen, Belüftung zu ermöglichen oder Hinaus- und Hineinsehen zu ermöglichen. Sie stehen zwischen dem öffentlichen und privaten Raum.

Das Wort stammt aus dem Lateinischen: fenestra. Der gotische Begriff ist das windauga (Windauge), das sich im dänischen Begriff vindue und im englischen window erhalten hat, althochdeutsch ist der entsprechende Begriff augadoro (Augentor).

Fenster wurden schon in der Bibel erwähnt.
„Noah machte ein Fenster am Kasten“ (1.Mos. 6, 16.)
„Nach vierzig Tagen tat Mose an der Arche das Fenster auf und ließ einen Raben ausfliegen“ (1. Mos. 8, 6.)
„Daniel hatte ein Fenster offen gegen Jerusalem“ (Dan. 6, 11.)
beitrag-logo



Kunstwerk aus Glas

zeitungsartikel
beitrag-logo